Qigong ist eine alte chinesische Übungsmethode, die der Gesundheit und einem langen Leben dienen soll. Es gibt Quellen, die belegen, dass diese Übungen schon 5000 bis 6000 Jahre alt sind. Natürlich haben sich im Laufe der Zeit die Übungen verändert und erweitert, so dass es heute eine große Zahl verschiedener Übungsfolgen gibt.

Das Ziel all dieser Übungen ist es, das Qi -das ist die Naturkraft, ohne die das Leben nicht sein kann- zu fühlen, zu stärken, zu harmonisieren und zu verfeinern. Sie wirken immer auf die Einheit Körper-Geist-Seele, d.h. sie bewirken eine Harmonisierung der Muskelspannung und des Atems, eine Zentrierung des Geistes und eine Stärkung der physischen und psychischen Lebenskräfte.
Wir üben Qigong im Stehen oder Sitzen. Neben Übungen des bewegten Qigong gibt es auch das Stille Qigong, bei denen wir das Qi durch unsere Vorstellungskraft aktivieren und mehren und in unserem Körper in Fluss bringen.
Ich unterrichte folgende Übungsfolgen:
- 18 harmoniche Übungen (1. Folge)
- Acht Brokate
- Kranich-Qigong
- Hui Chung Gong (Rückkehr des Frühlings)
- JianShen YiQiFa
- Chan Mi Gong

Termine